Leichtathletik

Die Sparte Leichtathletik konnte sich wie in den vergangenen Jahren auf die Arbeit des bewährten Teams verlassen.

 

Die Nordic-Walking-Gruppe wurde wie im Vorjahr regelmäßig von Heike Umlauf, Gert Hillebrand und Christine Giesler auf ihren wöchentlichen Walkingrunden begleitet. Ein Höhepunkt in diesem Jahr war der Besuch des 1. Baunataler Walkingtags. 10 Sportbegeisterte machten sich auf den Weg nach Baunatal und wurden als Zweitplatzierte mit Obst und Getränken belohnt.

 

Roland Umbachs Qigong Kurse sind nach wie vor kurz nach Veröffentlichung der Starttermine ausgebucht. Das, in seiner noch andauernden Ausbildung zum Qigong Lehrer, erworbene Wissen wendete er nicht nur in seinen Kursen an, sondern bereicherte damit auch die Übungsstunden der Gruppe Aktiv und Fit

 

Das Sportangebot der Gruppe Aktiv und Fit wurde in diesem Jahr um eine weitere Komponente erweitert. Die Übungsleiterin Regina Borowitz führte verschiedene Elemente des Hatha-Yoga in die Sportstunden ein und stieß damit auf großes Interesse bei den Teilnehmenden.

In den Sommermonaten trainierten wir teilweise im Freien, was zunächst auf Skepsis stieß, aber dann doch gut angenommen wurde.

Auch das leibliche Wohl kam in diesem Jahr nicht zu kurz. So besuchten wir im Oktober die neu eröffnete Pizzeria in Niedenstein und verabschiedeten das Jahr 2013 im Landgasthaus Altenburg.

 

20 Kinder nehmen donnerstags an unserem Trainingsangebot (Trainer Kai Prüfer) für Grundschüler teil. Bei den Kreismeisterschaften konnten sie ihr Talent unter Beweis stellen. Als erfolgreichster von ihnen hamsterte Simon Horstmann gleich 3 Titel. Auch die Athleten der Leistungsgruppe zeigten, dass sie zu den Besten des Kreises gehören. Lucie Boßmann glänzte vor allem durch Vielseitigkeit. Hervorzuheben ist ihr Titel im Ballwurf. Zu seinen unzähligen Meisterschaftserfolgen fügte Nico Hillebrand 2013 weitere hinzu. Es erwies sich als der Schnellste über 400 m, 800 m und im Crosslauf. Erneut verteidigte er den Gesamtsieg im Schwalm- Eder- Laufcup.

Unsere Senioren zeigten Spitzenleistungen. So holten Regina Borowitz und Jochen Dickhaut folgende Titel:

Jochen Dickhaut: Kreismeister und Nordhessischer  Meister, sowie Hessischer Vizemeister im Weitsprung,

Regina Borowitz: Kreismeisterin 200 m, Nordhessische Meisterin über 200 und 400 m, Hessenmeisterin über 400m, sowie Dritte über 200 m

 

Das Sportabzeichen-Team hatte mit den neuen Bestimmungen zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichen zu kämpfen. 5 Jugendliche und 12 Erwachsene ließen sich davon nicht abschrecken und erwarben den Fitness-Orden auch in diesem Jahr. Vielen Dank an Lydia Wicker und ihr Team für den unermüdlichen Einsatz.

 

Beim 5. Nordic WalkingTag konnte das vielköpfige Helferteam 70 Nordic-WalkerInnen begrüßen. Die landschaftlich schönen Strecken wurden von den Sportlerinnen und Sportlern gelobt und ließen die Anstrengungen beim Bewältigen des anspruchsvollen Profils schnell vergessen.

Der abschließende Besuch im gemütlichen Café Zur Alten Schmiede ist für die Besucher des Nordic-Walking-Tags schon selbstverständlich. Ein großes Dankeschön geht an die Familie Annemarie und Rainer Grunewald.

Unter dem Motto Bewegen – Genießen – Entspannen fand der 4. Niedensteiner-Wohlfühltag diesmal im April statt. 40 Teilnehmerinnen kamen nach Niedenstein um sich in zwei von vier Sportangeboten einzuwählen. Ob Pilates mit dem Rendondoball (Andrea van Rickelen), Bauch-Beine-Po-Training mit Brasil® (Kerstin Schön-Horstmann), Qigong (Roland Umbach) oder Yoga-Für Schulter und Nacken (Regina Borowitz) alle vier Angebote wurden sehr gut angenommen.

In diesem Jahr, in der Mittagspause, neben Nordic-Walking (Heike Umlauf, Christine Giesler) eine Kristall-Klangschalen-Reise (Sebastian Pfaar aus Besse) anzubieten, sorgte für große Begeisterung.

Regina Borowitz und Kai Prüfer

 

 

Termine 2014:

Samstag, 26. April 2014 starten wir mit dem 5. Niedensteiner Wohlfühltag in den Frühling.

Sonntag, 29. Juni 2014 findet der 6. Nordic Walking Tag statt.

 

Lucie Boßmann trumpfte bei einem Leichtathletik-Meeting in Guxhagen groß auf. Mit den hervorragenden Leistungen von 7,7s im 50m-Sprint und 37m im Ballwurf gelangen ihr zwei souveräne Siege.

128 junge Leichtathleten stellten sich in Spangenberg dem Starter. Unter widrigen Witterungsbedingungen ermittelten die 6-9-jährigen ihre Kreisbesten. Ein herausragendes Wettkampfdebüt gelang Simon Horstmann in der AK 6. Zunächst distanzierte er im Weitsprung den Zweitplatzierten um 50cm. Auch im 50m-Sprint war er nicht zu schlagen. Nachdem er im Ballwurf Rang 2 belegte, trumpfte Simon über 800m noch einmal groß auf. In 3:44,70min kam er 32sec vor den Konkurrenten ins Ziel. Ausdauerqualitäten bewies auch der 8-jährige Fabian Schüler-Springorum. Mit 3:29,7min gelang ihm als Dritter im 800m-Lauf der Sprung aufs Siegertreppchen. In Sprint, Wurf und Sprung kam er immer unter die Top-Ten. Unter 26 Jungen der AK 9 glänzten Philipp Beck und Jan-Mathis Horstmann vor allem im Ballwurf. Sie belegten  mit 29,00m bzw. 28,00m die Plätze 3 und 6. In den weiteren Disziplinen zeigten sie mit Plätzen zwischen 6 und 11 ihre Vielseitigkeit. Mit einem ausgeglichenen Leistungsbild überzeugte auch Kiara Stössel.

Mit einer starken Leistung bei den Nordhessischen Mehrkampfmeisterschaften zeigte die elfjährige Lucie Boßmann, dass sie zu den größten Talenten der Region zählt. Mit der zweitbesten Leistung im Ballwurf (32,50m) hatte sie einen Einstand nach Maß. Nach dem 50m Sprint (8,03s) hielt sie Position 3 in der Gesamtwertung.

Leider blieb Lucie im Hochsprung mit 1,12m weit unter ihren Möglichkeiten und verschenkte so wertvolle Punkte. Ihr persönlicher Rekord von 4,02m im abschließenden Weitsprung war nicht nur die viertbeste Leistung aller Teilnehmerinnen, sondern sicherte ihr mit 1509 Punkten den hervorragenden 6.Platz unter 32 Starterinnen.

Drei Medaillen sind die hervorragende Ausbeute der Niedensteiner Senioren bei den Hessischen Landes-meisterschaften. Aufs oberste Treppchen durfte Regina Borowitz klettern. Sie gewann über 400m in 78,41s ihren ersten Meisterwimpel in der W50. Zudem überzeugte sie im 200m-Lauf als Zweite in 33,32s. Seinen Abschied vom Wettkampfsport versilberte sich Jochen Dickhaut. In der M75 wurde er mit 3,87m Vizemeister im Weitsprung.