Nachtrag " Virtueller " Brauereien Lauf

Am 26.09.2020 sollte zum zweiten Mal der spektakuläre Brauereienlauf in der fränkischen Toskana stattfinden. Doch auf Grund der anhaltenden Covid 19-Pandemie wurde auch dieser Lauf abgesagt. Der Veranstalter wirbt mit „Ein Lauf mit Volksfestcharakter, der durch die schöne Landschaft der Gemeinden Litzendorf, Strullendorf und Gundelsheim führt.

Nach dem großen Erfolg von 2018 starten wir in die nächste Runde und freuen uns auf eine geile Zeit mit dir! Auch dieses Mal sind unsere Verpflegungsstationen das besondere Highlight, bei denen du durch unsere örtlichen Brauereien, Metzgereien und Bäckereien geführt wirst. Natürlich werden hier die regionalen Spezialitäten angeboten und du darfst nach Herzenslust zugreifen. Doch wir stoßen auch gerne vor und nach dem Lauf gemeinsam an. Kurzum wir möchten mit dir ein unvergessliches Wochenende verbringen voller Spaß, Genuss, Party, Brauereienbesichtigungen und Sightseeing“.

Der Veranstalter rief diesen abgesagten Lauf dann als Virtuellen Lauf aus, somit konnten unsere Läufer und Läuferinnen ihren geplanten Halbmarathon trotzdem laufen. Die Läufer, das waren Klaus Pfeifer, Markus Erdmann, Manuela Schmoll, Anja Dumeier und Christina Kloß vom KSV Baunatal, starteten in Grifte und liefen Richtung Bergshausen nach ca. 10.55 km war der Wendepunkt und es ging auf der gleichen Strecke zurück. Damit die Läuferinnen und Läufer ein wenig „Brauereienlauf“-Luft schnuppern konnte, hatte Lena Dumeier (vielen Dank) für die Verpflegung mit Bier und kleinen Snacks gesorgt. Der Verpflegungspunkt lag direkt an der Strecke und somit kam man zweimal in den Genuss während des Laufens ein Bier zu trinken.

Fazit der Läufer: Tolle Aktion und die Freude auf den Brauereinenlauf in 2021 ist riesig.